Triominos

Das Triomino leitet sich vom herkömmlichen Domino ab. Es ist ein Legespiel aus Dreiecken. Daher die Wortzusammensetzung aus „Tri“ und „omino“. Ursprünglich war das Triomino ein Zahlenlegespiel von Allan Cowan, das seit 1965 von verschiedenen Verlagen publiziert wird. Das Triomino bietet die Möglichkeit Inhalte spielerisch zu lernen. Je nach Umfang der Gesamtaufgabe kann aus den einzelnen Dreiecken ein Bild gestaltet werden zur Selbstkontrolle. Hilfreich hierfür sind auch zwei oder mehr verschiedene Farben der einzelnen Dreiecke. Die aneinander liegenden Kanten der einzelnen Dreiecke werden mit zwei zusammenhängenden Begriffen beschrieben, sodass jeder Kante im Dreieck ein Begriff zugeordnet ist. Wie bei einem Puzzle ergibt sich aus der richtigen Lösung ein stimmiges Gesamtbild. […]

Weiterlesen

Buchstabengitter

Buchstabengitter können als Impuls für Rechtschreibübungen dienen. Im Gitter müssen hierzu die einzelnen Buchstaben miteinander zu Worten verbunden werden. Jeder Buchstabe darf nur einmal verwendet werden. Die Buchstaben müssen in anliegenden Feldern liegen. Beispiel: 1. mal 2. Maler 3. Tier 4. hier 5. … Im Anschluss können die Listen unter den Teilnehmer_Innen ausgetauscht werden und geprüft werden, ob die Worte – orientiert an den Maßstäben – mögliche Lösungen sind. Abschließend kann mithilfe eines Dudens die Rechtschreibung der Worte geprüft werden. Download: ↓ 8 Buchstabengitter *pdf-Format

Weiterlesen