Zeichnen mit Licht: Lightpainting

Beim Lightpainting wird während des Fotografierens mit einer Lichtquelle im Motiv gezeichnet. Durch die Langzeitbelichtung entsteht eine komplette Zeichnung aus Licht auf dem Foto. Für das Lightpainting wird eine Digitalkamera benötigt, deren Belichtungszeit und Blende verstellbar sind. Ebenso werden kleine LED-Lichter zum Zeichnen gebraucht. Der Raum, in dem die Fotos gemacht werden, muss komplett abgedunkelt sein, da das Bild – aufgrund der hohen Belichtungszeit und Blendeneinstellung – sonst überbelichtet wird. Zudem ist es wichtig, dass die Kamera fest über ein Stativ, wahlweise auch Bohnenstativ oder über einen anderen festen Untergrund, installiert wird, da das Bild sonst verwackelt und somit das Motiv verschwimmt. Personen, die auf dem Foto zu sehen sein […]

Weiterlesen

collagierte Dia-Visuals: Kunst mit Dias, Projektor und Kamera!

Die Idee hinter collagierten Dia-Visuals ist schnell erklärt: Die Dias werden aus ihrem Rahmen herausgelöst, zerschnitten und zu einem neuen Dia im Rahmen zusammengelegt. Die neue Gesamtkomposition wird dann mithilfe eines Diaprojektors an die Wand geworfen und fotografiert. Es entsteht ein collagiertes Dia-Visual. Diese Dia-Collagen können mit Stiften, Klebstoff und anderen lichtdurchlässigen Materialien bearbeitet werden. Auch die Projektion selbst kann mit verschiedenfarbigen Filtern, Linsen oder Spiegeln verändert werden. Durch die Langzeitbelichtung während der Fotoaufnahme kann die Projektion auch mithilfe eines Laserpointers wie beim Lightpainting manipuliert werden. Für das Fotografieren eines collagierten Dia-Visuals muss ein dunkler Raum mit möglichst wenig Licht zur Verfügung stehen, da die Werke über die Langzeitbelichtung der […]

Weiterlesen

LEGO Education StoryStarter Set

LEGO bietet seit einigen Monaten Material zur Förderung der Dialog-, Schreib- und Lesefähigkeiten von Grundschulkindern. Das „LEGO Education StoryStarter Set„ besteht aus einer Box mit LEGO-Steinen sowie Hilfen für die Entwicklung eigener Szenen. Unterstützend kann hierfür zusätzlich die „LEGO StoryVisualizer Software“ erworben werden, mit der Storyboards am Computer zusammengestellt werden können. Letztere Komponente muss jedoch nicht zwangsläufig gekauft werden. Hilfreich bei der Entwicklung eines Stop-Motion-Films ist ein festes Szenenbild, in dem nur einzelne Elemente kleinschrittig von Bild zu Bild verändert werden. Auch sollte die Kamera über ein Stativ fixiert sein. Um große Unterschiede zwischen den einzelnen Bildern zu verhindern, ist es notwendig, optimale Aufnahmeeinstellungen vor der wirklichen Produktionsaufnahme an der […]

Weiterlesen

Creative Mapping

„Creative Mapping“ ist als Kunstkonzept zu verstehen, in dem verschiedene künstlerische Methoden Anwendung finden, um eine Karte eines bestimmten Raumes anzufertigen. Raum wird in diesem Kontext beispielsweise als Stadtteil, Gebäude, Zimmer oder Ähnliches verstanden. Anders als beim klassischen Kartografieren werden nicht harte Daten wie Entfernungen, Längen oder Höhen sondern persönliche Eindrücke dokumentiert. Der_die Künstler_in stellt die eigenen Eindrücke vom Raum künstlerisch dar, um diese für sich selbst festzuhalten oder diese für Betrachter_innen zugänglich zu machen. Die dokumentierten Eindrücke müssen nicht in einem Zusammenhang stehen. Auch können sich Beiträge der Künstler_innen widersprechen, da die subjektive Wahrnehmung und individuelle Perspektive grundlegend sind für das „Creative Mapping“. Die Präsentation der so entstandenen „Creative […]

Weiterlesen