Sozialarbeiterische Theorien

Entwicklungsdokumentation mit dem Baum der Erkenntnis

Der „Baum der Erkenntnis“ (schwed. „Kunskapens Träd“) ist ein aus Halmstadt (Schweden) stammender Bildungsplan, der dort für Kindergarten, Hort und Schule genutzt wird. Er bietet eine ganzheitliche Sichtweise auf Kinder und Jugendliche im Alter von 1 bis 16 Jahren und berücksichtigt die individuellen Entwicklungsschritte des Menschen. Der Baum der Erkenntnis wird von unten nach oben gelesen. Die Kinder „klettern“ diesen Baum hinauf. Der Wurzelbereich zeigt Fähigkeiten auf, die bei dem Kind während der Vorschulzeit angeregt werden sollen. Der untere Teil des Stammes richtet sich nach dem Vorschullehrplan ’98 (LPFÖ ’98) und erläutert die Kompetenzen, die im Bereich der Entwicklung und des Lernens in der Vorschulzeit anzustreben sind. Die Baumkrone erklärt […]

Weiterlesen

Sozialdiagnostische Instrumente

Soziometrische Aufstellung in Anlehnung an Jakob Levy Moreno

Soziometrie ist ein Verfahren der empirischen Sozialforschung. Es wurde 1934 von Jakob L. Moreno entwickelt, um Beziehungen von Gruppenmitgliedern mithilfe von soziometrischen Tests zu erfassen, graphisch darzustellen und auszuwerten. Die soziometrische Aufstellung ist ein abgewandeltes Verfahren, welches die Gemeinsamkeiten der Mitglieder einer Gruppe themenzentriert aufzeigen kann, ohne dass diese sich dazu verbal äußern müssen. Die soziometrische Aufstellung eignet sich als WarmingUp oder Themeneinstieg, um die – sich eventuell auch noch fremden – Teilnehmer zu aktivieren und zu einem ersten Statement zu begleiten. Die Aufstellungen erfolgen in einer Reihe als Skala, verteilt im Raum oder in den Ecken des Raumes. Zwischen den einzelnen Aufstellungen sollte immer ein neutrales Zusammenkommen in der […]

Weiterlesen

Sozialarbeiterische Übungen/ Spiele

Wettkampfspiel „Auf den Tisch des Hauses“

Im Spiel „Auf den Tisch des Hauses“ müssen die Teilnehmer_innen im Wettkampf gegeneinander antreten, indem sie durch die Spielleitung geforderte Gegenstände besorgen. Der_die Teilnehmer_in, der_die den geforderten Gegenstand als erster „auf den Tisch des Hauses“ legt, erhält für das eigene Team einen Punkt. Das Team, das am Spielende die meisten Punkte besitzt, hat gewonnen. Vorbereitung: Vor Spielbeginn stellt die Spielleitung orientiert an den räumlichen Gegebenheiten eine Liste von Gegenständen zusammen, die im Wettkampf zu anderen Teilnehmer_innen besorgt werden müssen. Die Spielleitung sollte im Vorwege prüfen, ob im Spielumfeld ein geforderter Gegenstand vorhanden ist, um lange Wartezeiten für die restlichen Teilnehmer_innen zu verhindern. Beispiele: ein linker Schuh in Größe 36, eine […]

Weiterlesen

Lehr- & Lerninstrumente

Triominos

Das Triomino leitet sich vom herkömmlichen Domino ab. Es ist ein Legespiel aus Dreiecken. Daher die Wortzusammensetzung aus „Tri“ und „omino“. Ursprünglich war das Triomino ein Zahlenlegespiel von Allan Cowan, das seit 1965 von verschiedenen Verlagen publiziert wird. Das Triomino bietet die Möglichkeit Inhalte spielerisch zu lernen. Je nach Umfang der Gesamtaufgabe kann aus den einzelnen Dreiecken ein Bild gestaltet werden zur Selbstkontrolle. Hilfreich hierfür sind auch zwei oder mehr verschiedene Farben der einzelnen Dreiecke. Die aneinander liegenden Kanten der einzelnen Dreiecke werden mit zwei zusammenhängenden Begriffen beschrieben, sodass jeder Kante im Dreieck ein Begriff zugeordnet ist. Wie bei einem Puzzle ergibt sich aus der richtigen Lösung ein stimmiges Gesamtbild. […]

Weiterlesen

kostenlose Arbeitsmaterialien

Medienempfehlungen

Materialsammlung: Alphabetisierung in Deutsch/DaF/DaZ

Menschen, die in ihrer Vergangenheit in einem Sprach- und Schriftsystem ihre Lese- und Schreibfähigkeit erworben haben, das nicht das lateinische Schriftsystem nutzt oder Menschen, die gar keine Lese- und Schreibfähigkeit besitzen, benötigen andere Lehr- und Lernmaterialien als Menschen, die bereits mit dem lateinischen Schriftsystem vertraut sind. Der Prozess der Vermittlung von Lese- und Schreibompetenz ist die Alphabetisierung. In Deutschland findet diese Alphabetisierung u.a. im Kontext von DaZ-Kursen (Deutsch als Zweitsprache) oder DaF-Kursen (Deutsch als Fremdsprache) statt. Während DaF eher darauf ausgelegt ist, eine Zweitsprache für einen relativ kurzen, zeitweiligen Aufenthalt in Deutschland zu erlernen (beispielsweise aufgrund eines Auslandsemesters in Deutschland, AuPair in Deutschland, Schüler_innenaustausch in Deutschland, …), fokussiert DaZ Menschen […]

Weiterlesen

kostenlose Programme/Apps

Geografie lernen: Landkarten Quiz

Landkartenquiz.de ist eine kostenlose Lernplattform für Geografie/ Weltkunde/ Erdkunde. In den verschiedenen Rubriken (Weltweit, Europa, Deutschland, Bundesländercheck, Hauptstädte, Geografie und Einbürgerungstest) können die Teilnehmer_innen ihr Wissen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen testen. Hierfür wird einfach das entsprechende Quiz ausgewählt, ein Name eingetragen und losgelegt. Im Anschluss erhält der_die Teilnehmer_in eine Auswertung mit der Übersicht aller richtig und falsch beantworteten Fragen sowie die Einreihung in der jeweiligen Toplist. Weiterführender Link: → http://www.landkartenquiz.de

Weiterlesen

kostenlose Computerspiele/Spiele-Apps

Physik-Simulator: Physion

Mithilfe des kostenlosen Physik-Simulators „Physion“ können vielfältige Versuchsstationen digital aufgebaut werden, um die physikalischen Gesetze der Welt zu erproben. Neben zahlreichen geometrischen Objekten – wie Kreisen, Dreiecken – können auch Federn, Rollen und Getriebe genutzt werden. Physion stellt eine Fülle an bereits vorgefertigten Versuchsanordnungen zur Verfügung. Wem dies nicht ausreichen sollte, der kann von der Anbieterwebsite weitere Versuchsmodelle beziehen. Auch stellt der Anbieter Anleitungen zum Versuchsaufbau zur Verfügung. Weiterführender Link: → http://physion.net/

Weiterlesen

künstlerisch-ästhetische Praxis

Zeichnen mit Licht: Lightpainting

Beim Lightpainting wird während des Fotografierens mit einer Lichtquelle im Motiv gezeichnet. Durch die Langzeitbelichtung entsteht eine komplette Zeichnung aus Licht auf dem Foto. Für das Lightpainting wird eine Digitalkamera benötigt, deren Belichtungszeit und Blende verstellbar sind. Ebenso werden kleine LED-Lichter zum Zeichnen gebraucht. Der Raum, in dem die Fotos gemacht werden, muss komplett abgedunkelt sein, da das Bild – aufgrund der hohen Belichtungszeit und Blendeneinstellung – sonst überbelichtet wird. Zudem ist es wichtig, dass die Kamera fest über ein Stativ, wahlweise auch Bohnenstativ oder über einen anderen festen Untergrund, installiert wird, da das Bild sonst verwackelt und somit das Motiv verschwimmt. Personen, die auf dem Foto zu sehen sein […]

Weiterlesen